BZT Fräse

From Happylab
Jump to navigation Jump to search
CNC Fräse BZT PFK 1607 PX

Was ist CNC-Fräsen?

Youtube Playlist mit Tutorial Videos für die CNC Fräse

Technische Daten

Modellbezeichnung: BZT PFK 1607 PX
Typ: Portalfräse
Verfahrwege Wien: X = 1666 mm, Y = 750 mm, Z = 250 mm
Verfahrweg Berlin: X = 1666 mm, Y = 750 mm, Z = 135 mm
Maximale Aufspannfläche: X = 1910 mm, Y = 750 mm
Antrieb: 3 Schrittmotore 4,2 A
Programmierbare Auflösung: 0,0025 mm
Wiederholgenauigkeit: ca. +/- 0,02 - 0,03 mm
Maximales Umkehrspiel: ca. 0,04mm (softwaretechnisch auf unter 0,01 mm eingestellt)
Verfahrgeschwindigkeit: Eilgang ca. 8000 mm/min
Maximale Arbeitsgeschwindigkeit: ca. 4000 mm/min
Fräsmotor: HF-Spindel 1,0 KW, max. 24.000 rpm, min. 3.500 rpm (1,1kW Elte TMPE2 9/2 RR in Berlin)
Nutentisch: Nutbreite 8 mm, Nutabstand 25 mm (verifiziert für Berlin)

Kosten

Informationen findest du in unserem Preisblatt hier: Kosten

Einschulung

Termine zur Einschulung findest du in unserem Workshop Kalender Wien und Berlin, du kannst auch eine Individal-Einschulung für Wien oder Berlin buchen.

Links zu den Einschulungspräsentationen

Präsentation vom CNC Workshop Wien

Präsentation vom CNC Workshop Berlin

Introduction CNC mill workshop English Berlin

Einschulungsvideo - Fräsen mit der BZT

Fräse einschalten, USBCNC Öffnen und Maschine referenzieren (Im Video Zeit 25:10)

Leitfaden, von einem User (Jascha) aus Berlin geschrieben:

Checkliste Deutsch

Checklist English

Achtung:

  • Die Steuerung muss immer eingeschaltet bleiben.
  • Das Einspannen des Materials funktioniert jetzt anders. Fotos weiter unten im Wiki.
  • Absaugung ist nicht mehr vorhanden, bitte nach dem Fräsen mit dem Staubsauger sauber machen
  • Die Werte für Vorschub und Drehzahl bitte nur aus dem Schnittdatenrechner entnehmen. Werte auf vCarve stimmen nicht.


Fräser

Die Spannzange kann ausgewechselt werden. Die Wahl der richtigen Spannzange ist unbedingt erforderlich um Beschädigungen vorzubeugen.

Folgende Spannzangengrößen (Schaftdurchmesser des Fräsers) sind im Lab vorhanden: 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 / 13 mm

Welchen Fräser für welches Material?

Im Fabstore gibt es Fräser (Einschneider, Zweischneider und diamantverzahnt) in verschiedenen Durchmessern, Gravierstichel sowie Radienfräser.

Im 24/7 Shop (Übersicht und Lagerstand im Membersportal) gibt es Fräser (Einschneider, Zweischneider und diamantverzahnt) in verschiedenen Durchmessern, Gravierstichel sowie Radienfräser.

Anwendungsgebiete für Einschneider
  • Konturen mit sehr hohen Qualitätsanforderungen
  • Da lediglich nur eine Schneide, viel Platz für Spanabfuhr
  • Sehr gut für weiche Materialien
  • Kunststoffe
  • PE, Teflon, Plexiglass, Styrodur
  • Weiche Aluminiumsorten
Anwendungsgebiete für Zweischneider
  • Universell Einsetzbar
  • Härteres Aluminium
  • Härtere Kunstoffe
  • Holzwerkstoffe
Anwendungsgebiete für diamantverzahnte Fräser
  • GFK
  • CFK
  • Leiterplatten und Verbundwerkstoffe
  • Holz


Drehzahl und Vorschubwerte für gängige Materialien


Material einspannen

Vorgehensweise:

  • Maschinentisch mit Staubsauger säubern.
  • Bitte immer eine Opferplatte unter das zu fräsende Material legen.
  • Die Nutensteine sind 3D gedruckt und werden von uns laufend ausgetauscht, sollten sie beschädigt sein.
  • Falls ein Nutenstein nicht in die Schiene rutschen sollte bzw. klemmt, dann sollte man die Schiene mit dem Staubsauger aussaugen bzw. eine andere Schraube mit anderem Nutenstein verwenden.
  • Um den optimalen Halt des Materials zu gewährleisten, sollte man das Material an mindestens 4 Stellen festspannen. in der Regel an allen Ecken.
  • Eine Absaugung während dem Fräsen gibt es in Wien nicht mehr.
  • Nach dem Fräsen bitte nochmals Staubsaugen.

File für die Nutensteine zum 3D Drucken: Prusa MK3S:Datei:Nutensteine BZT CNC.rar

Video - Material einspannen

Nullpunkt setzten

  • Der schwarze Punkt am Material symbolisiert meinen gewünschten Nullpunkt. Den Nullpunkt stellt man mittels "Jog" Menüpunkt und dem roten Knopf auf der Handsteuerung ein.

Einspannung nochmals kontrollieren

  • Nach dem Einspannen muss man kontrollieren ob die Fräswege nicht mit den Einspannpratzen kollidieren. Man fährt alle Spannprazen mittels "Jog" Menüpunkt ab.
  • Die gelbe Linie im USBCNC Symbolisiert den aktuellen Standpunkt des Fräsers. Die blauen Linien sind die Verfahrenswege im Werkstück.
  • Wenn die gelbe Linie die blaue Linie trifft, dann darf an dieser stelle auf gar keinen Fall eine Einspannpratze sein. Sollte das der Fall sein, bitte die Einspannpratze oder den Nullpunkt versetzen.


Wie pausiere ich einen laufenden Fräsjob?

Job Pausieren:

  • Handrauf in MINUS Richtung drehen, bis die Achsen der Fräsen stehen bleiben und in der Software 0% steht.
  • Jetzt auf den roten Knopf drücken. Spindel hört auf sich zu drehen.

Job wieder starten:

  • Zuerst muss man die Spindel in der Software (links oben) wieder einschalten.
  • Dann den grünen Startknopf in der Software drücken.
  • Jetzt mit dem Handrade in PLUS Richtung drehen, damit die Fräse sich wieder bewegt. Ganz rechts in der Software sieht man den Vorschub in %. Bei 100% Vorschub aufhören am Handrad zu drehen.


Not-AUS? Was tun?


VCarve Eigenheiten

Achtung beim Import von DXF Dateien in VCarve!

Es wird empfohlen EPS Dateien in VCarve zu importieren. Beim Import von DXF wird zwar der Pfad korrekt übernommen, jedoch werden, aus welchen Gründen auch immer, sehr viele Knotenpunkten entlang eines Vektors erstellt.

Lösung: EPS Dateien importieren.

VCarve Erklärvideos

Downloads

vCarve 11.5

Programm zur Erstellung von Pfaden zum 2,5D und 3D Fräsen. Importierbare Formate sind vektorbasierte 2D Dateien (z.B. DXF, EPS, DWG, Ai, PDF, SVG, SKP,..) und 3D Modelle (STL, 3DM, SKP, 3DS, DXF, OBJ,...).

Alle Informationen für vCarve findet ihr hier


Man muss bei der Probeversion unter Help - about VCarve die entsprechende Makerspace ID angeben. Dann kann die in der Probeversion erstellte Datei in dem entsprechenden Happylab mit der Vollversion geöffnet und der G-Code exportiert werden. Makerspace IDs:
Wien: DD406-7B1B4-DE684-0D5E0-1B335-56908-D70F7
Berlin: 387D2-6FB22-2C27A-6C451-47E22-E2C6A-531B7

Filezip.gif Werkzeugdatenbank_Vectric_VCarve.zip (28KB)
Werkzeugdatenbank für VCarve Pro

Installation unter Linux

Um vCarve auf Linux Geräten zu verwenden empfehlen wir Bottles

Filezip.gif Bottles_vCarve-32bit.zip (1KB)
Config Files zum Importieren für Bottles


Fusion360

Ein sehr mächtiges CAD/CAM Programm von Autodesk. Für Studenten gibt es eine kostenlose Version für Mac oder PC. Auf YouTube finden sich etliche ausgezeichnete Tutorials ( zB. vom Fusion 360 Team). (Hinweis: wenn man CAM (also G-Code Erzeugung) auch gleich machen möchte ist als PostProcessor eding.cps auszuwählen, die daraus resultierenden Files kann man direkt im USB-CNC öffnen)

FUSION 360 So bekommt ihr eine GRATISLIZENZ für FUSION 360 (Ihr dürft allerdings nicht mehr als 100.000 USD im Jahr verdienen... :)

AutodeskFusion360 Youtube channel Fusion360 Absolute Beginner Tutorial

Filezip.gif Happylab_fusion360_tools_lib.zip (1KB)
Werkzeugdatenbank für Fusion360


Schnittdatenrechner

Mit dem Programm "Schnittdatenrechner", auf dem PC bei der CNC Fräse, kann man sich die optimalen Fräs-Einstellungen berechnen lassen.

Programm zu Hause installieren: https://webseite.sorotec.de/download/fraesparameter/Schnittdatenrechner.zip

(Alternativ https://webseite.sorotec.de/service/downloads/ -> Fräsparameter -> Schnittdatenrechner zur Installation auf dem PC)


Das dicke CNC Buch

"Das dicke CNC Buch" - Gratis Download

weitere CAM Programme

  • Estlcam - einfache und sehr gute kommerzielle Software für 49€. Die Testversion legt beim Öffnen und Speichern (länger werdende) Pausen ein, ist aber voll funktionsfähig.
  • FilouNC - kommerzielle Software, 30-Tage Testversion
  • CamBam - kommerzielle Software, Testversion kann 40-mal ausgeführt werden
  • BOcnc - Freeware, nur für nicht kommerzielle Nutzung (die Site ist schon länger offline, das Programm kann aber über archive.org heruntergeladen werden.
  • pycam (Tutorial Video) - Open Source (GPLv3), verschiedenste Toolpaths

Nützliche SW-Tools


siehe auch