Styrocutter

From Happylab
Jump to navigation Jump to search

Hat sich fürs erste mal erledigt - Styrocutter wurde nach dem Brand abgebaut - Tisch entsorgt... Rudolf


Der Cutter kann so wie er ist in Betrieb gehen. Also man kann schneiden - aber einige Verbesserungen wären wünschenswert:

1.) der Tisch... omg der Tisch... Der beginnt beim schneiden zum Wackeln was ein schwingen des Drahtes bewirkt - und das sieht man am Resultat.


2.) Millimeterpapier und Glasplatte auf Scheidefläche. Hilft ungemein beim Ausrichten des Werkstücks.

3.) Gehäuse für die gesamte Elektronik (Trafos, Treiber) mit Anschlussstecker für die Motoren und Lichtschranken.

4.) Kühlung im Gehäuse. Ein Schrittmotortreiber wird immens heiss (denke die Achse ist schwergängiger als die anderen) - hat einmal ein umdrehen des Motors bewirkt (also läuft plötzlich in die falsche richtung...) Als workaround leg ich momentan einfach ein Eisenstück auf den SMD IC. http://www.avayanelectronics.com/Products/MDL-STPR1/mdl-stpr1.html

5.) Abschaltautomatik - zuerst muss die Schneideelektronik und dann der PC abgedreht werden!! Sonst gehen die Parport Ausgänge auf high und der Draht brennt durch (wird PWM gesteuert).

6.) Staubschutz der über den Tisch gezogen werden kann - daneben ist gleich die Holzsäge....


Da das ganze nicht so ganz Plug-and-Play ist:

Benutzung erst nach Schulung erlaubt!!