Changes

Jump to navigation Jump to search
Line 28: Line 28:  
Das Gerät schummelt auch bei der Gas-Anzeige. Mit dem Kugelhahn testen, wie viel Gas wirklich bei der Düse ankommt.  
 
Das Gerät schummelt auch bei der Gas-Anzeige. Mit dem Kugelhahn testen, wie viel Gas wirklich bei der Düse ankommt.  
 
''Immer zuerst eine Test-Schweißnaht machen mit dem gleichen Material. Schweißgerät einstellen.''
 
''Immer zuerst eine Test-Schweißnaht machen mit dem gleichen Material. Schweißgerät einstellen.''
Möglichst viel Einbrannd erzeugen, wenn etwas gut halten soll. Allerdings aufpassen, dass man nicht durch das Material durch brennt.  
+
Möglichst viel Einbrand erzeugen, wenn etwas gut halten soll. Allerdings aufpassen, dass man nicht durch das Material durch brennt.  
Einbrannd = Wie tief ist das Schmelzbad.
+
Einbrand = Wie tief ist das Schmelzbad.
    
==Gas und Strom richtig einstellen:==
 
==Gas und Strom richtig einstellen:==
Line 47: Line 47:  
*80 Ampere bei 2mm Blechstärke  
 
*80 Ampere bei 2mm Blechstärke  
 
Usw.  
 
Usw.  
*40 bis 50 Amper pro mm Materialstärke.  
+
*40 bis 50 Ampere pro mm Materialstärke.
 
Der Strom ändert sich mit dem Abstand der Düse zum Material. Naher Abstand = mehr Strom. Weiter Abstand = wenig Strom.   
 
Der Strom ändert sich mit dem Abstand der Düse zum Material. Naher Abstand = mehr Strom. Weiter Abstand = wenig Strom.   
   Line 55: Line 55:  
[[Datei:MAG.jpg|links|mini]]
 
[[Datei:MAG.jpg|links|mini]]
   −
* Die Spitzen der Drehregler von Amper und Vorschub sollten, zu beginn, in die gleiche Richtung zeigen und dann je nach Gefühl, Material, sollte der Vorschub leicht angepasst werden.
+
* Die Spitzen der Drehregler von Ampere und Vorschub sollten, zu beginn, in die gleiche Richtung zeigen und dann je nach Gefühl, Material, sollte der Vorschub leicht angepasst werden.
 
* Der Drossel bzw. Fine-Tuning Drehregler sollte so eingestellt werden, dass die Spitze nach oben zeigt. Das genauere Drosseln ist dann eher nur etwas für Profis und muss nicht beachtet werden.
 
* Der Drossel bzw. Fine-Tuning Drehregler sollte so eingestellt werden, dass die Spitze nach oben zeigt. Das genauere Drosseln ist dann eher nur etwas für Profis und muss nicht beachtet werden.
 
* Immer darauf achten, dass das Gerät auf MIG eingestellt ist, wenn man MAG schweißen will.  
 
* Immer darauf achten, dass das Gerät auf MIG eingestellt ist, wenn man MAG schweißen will.  
* Beim Elektrodenschweißen muss man das Gerät auf MMA einstellen. Dann ist auch nur der rechte obere Drehregler relevant. Er regelt die Amper.
+
* Beim Elektrodenschweißen muss man das Gerät auf MMA einstellen. Dann ist auch nur der rechte obere Drehregler relevant. Er regelt die Ampere.
      Line 133: Line 133:  
*Gas aufdrehen. Das 10 Fache vom Drahtdurchmesser. 0,8mm Draht = ca. 10Lit/min.  
 
*Gas aufdrehen. Das 10 Fache vom Drahtdurchmesser. 0,8mm Draht = ca. 10Lit/min.  
 
*Gerät muss auf "MIG" eingestellt sein. MMA = Elektrodenschweißen.  
 
*Gerät muss auf "MIG" eingestellt sein. MMA = Elektrodenschweißen.  
*Amper und Vorschub sollten in der gleiche Position eingestellt sein. Beim Nachregeln  eher "A" lassen und "V" einstellen.
+
*Ampere und Vorschub sollten in der gleiche Position eingestellt sein. Beim Nachregeln  eher "A" lassen und "V" einstellen.
 
*Vor dem Schweißen unbedingt den Schweißschirm einstellen. So dass er wirklich schließt wenn es mit dem Schweißen los geht.  
 
*Vor dem Schweißen unbedingt den Schweißschirm einstellen. So dass er wirklich schließt wenn es mit dem Schweißen los geht.  
 
*Trennspray auf den Schweißtisch und kurz auf die Düse. Damit Schweißspritzer nicht so leichte kleben kleiben.
 
*Trennspray auf den Schweißtisch und kurz auf die Düse. Damit Schweißspritzer nicht so leichte kleben kleiben.
Line 160: Line 160:  
Warten bis sich ein schöner Schweißpool gebildet hat und dann erst Zusatzmaterial hinzufügen.  
 
Warten bis sich ein schöner Schweißpool gebildet hat und dann erst Zusatzmaterial hinzufügen.  
   −
Die Drahtzufuhr regelt den Einbrannt. Möglichst stark mit dem Draht in das Schweißbad eintauchen und guten Einbrannt zu erlangen.
+
Die Drahtzufuhr regelt den Einbrand. Möglichst stark mit dem Draht in das Schweißbad eintauchen und guten Einbrand zu erlangen.
    
==Nachschlagewerke==
 
==Nachschlagewerke==
 
[[Datei:Knowhow-schweissen-fuer-anfaenger.pdf|Knowhow-schweissen-fuer-anfaenger.pdf]]
 
[[Datei:Knowhow-schweissen-fuer-anfaenger.pdf|Knowhow-schweissen-fuer-anfaenger.pdf]]

Navigation menu