Pulverbeschichten

From Happylab
Jump to navigation Jump to search
Pulverbeschichtung.jpg

Allgemeine Informationen

Sehr sensibel den Abzug der Pistole bedienen. Nur ganz leicht. Wenn man ganz durch drückt, kommt zu viel Pulver raus

  • Verwendung nur nach Einschulung! (Termine werden auf www.happylab.at veröffentlicht)
  • Es dürfen nur metallische Gegenstände beschichtet werden.
  • Das Pulverbeschichten erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Das Tragen einer FFP2 Maske ist beim Pulverbeschichten verpflichtend
  • Die Pulver bestehen aus Polyester.
  • Das Laserschneiden von Polyester mit einem CO2-Laser führt zu sauberen Kanten ohne Verfärbung und begrenzten Schmelzen.
  • Das Lasergravieren von Polyester mit einem CO2-Laser führt zu Tiefenwirkung, hohem Kontrast und begrenztem Rückschmelzen an der Abtragungsstelle.

Farben

Pulverfarben im Happylab verfügbar.














  • Rapsgelb RAL1021
  • Verkehrsrot RAL 3020
  • Enzianblau RAL 5010
  • Moosgrün RAL 6005
  • Anthrazitgrau RAL 7016
  • Lichtgrau RAL 7035
  • Nussbraun RAL 8011
  • Cremeweiß RAL 9001
  • Tiefschwarz RAL 9005
  • Verkehrsweiß RAL 9016

Workflow

  • Zuerst muss das Material gereinigt werden. Das funktioniert mit dem Sandstrahl gerät am besten,

da die Metalloberfläche leicht angeraut wird und das Pulver anschließend sehr gut haftet.

  • Nun kann man das Objekt in Position hängen. Es darf nur in Richtung der Spritzwand beschichtet werden. Ein Beschichten in den freien Raum ist verboten.
  • Das Aufhängen des Objekt kann mit Kabel oder Schnüren realisiert werden.
  • Jetzt muss man das Massekabel des Geräts an einer Stelle an das Objekt hängen.
  • Hierzu muss man das Fußpedal drücken damit Strom fließen kann.
  • Man kann mit dem Beschichten beginnen. Sehr sensibel den Abzug der Pistole bedienen. Nur ganz leicht. Wenn man ganz durch drückt, kommt zu viel Pulver raus.
  • So lange Sprühen bis alle Stellen mit dem Pulver bedeckt sind
  • Nach dem Sprühen nimmt man das Objekt vorsichtig von der Aufhängung und hängt es in den Ofen bei ca. 200° auf 10 Minuten.
  • Den Ofen muss man mit der Mitgliedskarte einschalten und dann zwei mal auf die Uhr am Ofen drücken. Jetzt startet der Ofen mit dem Aufheizen.
  • Umso länger man das Objekt im Ofen lässt, desto glänzender wird die Oberfläche. Max. 19 Minuten, sollte man das Objekt im Ofen lassen.
  • Sobald das Pulver in die Oberfläche eingebrannt wurde, nimmt man es aus dem Ofen zum auskühlen. ACHTUNG sehr heiße Oberfläche.

Reinigen

Die Pistole muss sauber hinterlassen werden.

Trouble Shooting

  • Das Pulver hält nicht auf dem Objekt?
    • Das Objekt wurde nicht richtig gereinigt
    • Das Massekabel berührt das Objekt nicht bzw. an einer Stelle die nicht leitet.

Kosten

Informationen: Kosten