CatalystEX installieren

From Happylab
Jump to navigation Jump to search

Installationsanleitung für CatalystEX

Die 3D-Modelle müssen im STL-Dateiformat vorliegen und in der Software CatalystEX für den Druck auf den Druckern im Happylab aufbereitet werden. CatalystEX kann runtergeladen und auf einem Windows-Rechner installiert werden:


Wichtig ist, das das Icon was unter Start nach der Erstinstallation angelegt wird, den Updater startet. Das sollte vermieden werden, da die neue CatalystEX Software nicht mit den Druckern kompatibel ist. Das Programm läßt sich 'normal' über Alle Programme->CatalystEx4.4->CatalystEX4.4 starten. Dann wird auch nicht nach einer Seriennummer gefragt.

!!! Es wird beim normalen Start versucht die neuere Version zu installieren dabei wird eine Seriennummer abgefragt. !!! Diese wird nicht benötigt wenn man das Programm als Admin startet. Zumindest hat das bei mir funktioniert.


Installation

Installationsdatei im Windows Explorer doppelklicken und dann dem Installationsverlauf folgen.

Schritt 1: Weiter klicken...
Schritt 2: Lizenzvereinbarung akzeptieren und Weiter klicken...
Schritt 3: Weiter klicken...
Schritt 4: Weiter klicken...
Schritt 5: Weiter klicken...
Schritt 6: Installieren klicken...
Schritt 7: Warten bis der Installationsvorgang fertig ist...
Schritt 8: Fertig stellen!

Konfiguration

Schritt 1: CatalystEX über das Icon am Desktop oder über das Windows Start-Menü starten...
Schritt 2: Die Schaltfläche "3D-Drucker verwalten" klicken...
Schritt 3: "Manuell hinzufügen" klicken und benötigte Drucker laut untenstehender Liste hinzufügen...
  • Name: Dimension SST 768
    • Standort: Wien
    • IP-Adresse muss nicht geändert werden (default 127.0.0.1)
    • Typ: Dimension/SST/SST 768
  • Name: Dimension Elite
    • Standort: Wien
    • IP-Adresse muss geändert werden (auf zum Beispiel 127.0.0.2), sonst wird der erste Drucker ersetzt
    • Typ: Dimension Elite
  • Name: Dimension SST 1200
    • Standort: Salzburg
    • IP-Adresse muss nicht geändert werden
    • Typ: Dimension SST 1200
  • Name: uPrint SE Plus
    • Standort: Berlin
    • IP-Adresse muss nicht geändert werden
    • Typ: uPrint SE Plus
Schritt 4: Diese Meldung ignorieren (Verbindung zum Drucker wird für die Aufbereitung des Druckjobs nicht benötigt) und mit OK bestätigen...

Druckjob erstellen und im Member Portal beauftragen

Das zu druckende Modell muss als STL-Datei vorhanden sein. Es wird empfohlen, die Datei mittels Online Model Repair Service prüfen und ggf. reparieren zu lassen. Des Service ist kostenlos, es muss dafür ein kostenloser Microsoft Account angelegt werden. Das ist zwar auch keine Garantie, dass das Modell dann gut druckbar ist, schließt aber doch einige Konstruktionsfehler aus, die ansonsten zu bösen Überraschungen im Druckergebnis führen können.

Die einzelnen Schritte der Aufbereitung des Druckjobs in der Software CatalystEX werden im 3D-Drucker Videotutorial beschrieben.

Anschließend kann der fertige Druckjob abgespeichert werden.

Dazu im Reiter "Pack" auf "Speichern unter" klicken.

Die abgespeicherte Datei kann dann in Member Portal hochgeladen und abgeschickt werden.