Lackieren

From Happylab
Revision as of 17:47, 8 June 2022 by Lukas Krasser (talk | contribs) (→‎Anwendungsgebiete:)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to navigation Jump to search
Lackieren.png

Allgemeine Informationen

  • Verwendung nur nach Einschulung! (Termine werden auf www.happylab.at veröffentlicht)
  • Das Lackieren erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Das Tragen einer FFP2 Maske ist beim Lackieren verpflichtend

Farben und Lackierpistole

RAL Farben Auswahl im Happylab erhältlich.

Es darf ausschließlich folgender Lack verwendet werden:

Produktname: Varicolor

Hersteller: ADLER-Werk Lackfabrik Johann Berghofer GmbH & Co KG

Die Verwendung von anderen Lacken ist im Happylab verboten!

Farben sind Verbrauchsmaterial und können entweder im Happylab oder beim Händler eurer Wahl gekauft werden.

Hier ist die Farbauswahl, welche im Happylab erhältlich ist:
  • Farblos Glänzend
  • Farblos Matt
  • Rapsgelb RAL1021
  • Verkehrsrot RAL 3020
  • Enzianblau RAL 5010
  • Moosgrün RAL 6005
  • Anthrazitgrau RAL 7016
  • Lichtgrau RAL 7035
  • Nussbraun RAL 8011
  • Cremeweiß RAL 9001
  • Tiefschwarz RAL 9005
  • Verkehrsweiß RAL 9016

Besondere Eigenschaften dieser Lacke:

  • Wasserbasierter Grund-und Decklack für den Innen- und Außenbereich mit sehr gutem Allroundeigenschaften.
  • Ausgezeichnete Wetterbeständigkeit und Dauerelastizität.
  • Sehr gute Isolierwirkung gegen Holzinhaltsstoffe, gute Rostschutzwirkung, blockfest, nicht vergilbend.
  • Hitzebeständig bis ca. 100°C.
  • Geruchsarm und umweltschonend.
  • Erfüllt die ÖNORM EN 71-3 (Sicherheit von Spielzeug)
  • Erfüllt die DIN 53160 bzw. ÖNORM S 1555 (Schweiß und Speichelecht).
  • Baubook-konform.

Anwendungsgebiete:

  • Holz
  • Holzwerkstoffe
  • Metall
  • Hart-PVC
  • Tragfähige Altbeschichtungen im Innen.-und Außenbereich.
  • E20 speziell für Metall bei starken Bewitterungen
  • Kunstschmiedearbeiten wie Gitter, Zäune

Workflow

  • Das zu lackierende Objekt vorbereiten. Nicht zu lackierende Stelle muss man mit z.B. Kreppand abdecken.
  • Den Lack füllt man, über dem Waschbecken, zuerst in einen Einwegbecher und verdünnt diesen gegebenermaßen wie auf der Lack-Dose beschrieben mit Wasser.
  • Den Lack in die Lackierpistole füllen und den Deckel zu schrauben
  • Die Lackierpistole an die Druckluft anstecken
  • Die Lackierstand und den Spritzstand mit der Membercard aktivieren und warten, bis die Lackierpistole freigeschalten wird. Das dauert ca. 15 Sekunden.
  • Nun kann man mit ca. 20cm Abstand zum Material mit dem Lackieren beginnen.
  • Es darf nur in Richtung der Spritzwand lackiert werden und auch nur, wenn die Spritzwand eingeschaltet ist und absaugt. Ein Lackieren in den freien Raum ist verboten.

Lackierpistole reinigen

  • Lackierpistolen müssen nach jeder Verwendung ordentlich gereinigt werden
  • Nach dem Lackieren muss man die Lackierpistole von der Druckluft nehmen, den Farbbehälter aufschrauben und auswaschen. Sollte noch viel Farbe drinnen sein, kann diese mit viel Wasser ausgewaschen werden.
  • Die Düse sollte auch zerlegt werden und mit Wasser gereinigt werden.
  • Den Filter nach dem Farbbehälter muss man ebenfalls heraus nehmen und separat auswaschen.
  • Das verwenden von Aceton oder anderen Lösungsmittel zum Reinigen ist im Happylab verboten.
  • Nach dem reinigen, kann man die Pistole wieder an die Druckluft anstecken und mittels etwas Wasser im Farbbehälter durchwaschen. Hier muss man unbedingt ins Waschbecken zielen. Nicht mit Wasser auf die Spritzwand sprühen.
Lackierpistole Bedienungsanleitung Explosionszeichnung

Trouble Shooting

  • Warum ist der Farbverlauf nicht gleichmäßig sondern an einigen Stellen ist mehr Farbe und an den anderen nicht?
    • Hier wurde nicht gleichmäßig über die Oberfläche lackiert. Der Abstand sollte durchgehend ca. 20cm zwischen Pistole und Material betragen. Wenn man zu nahe an das Material kommt, entstehen dort stärke, unschöne, Farbschichten.
    • Dickere Farbschichten brauchen auch länger um zu trocknen.
  • Bei der Lackierpistole kommt keine Luft heraus?
    • Hier muss du etwas Geduld haben. Beim Einschalten mittels Membercard, wird zuerst die Spritzwand aktiviert und erst ca. 15 Sekunden danach wird die Pistole freigeschalten.
  • Ich finde keinen Lack im Finishing-Raum?
    • Lacke sind Verbrauchsmaterial und müssen selbständig mitgebracht werden. Es darf ausschließlich das Produkt Varicolor der Firma Adler verwendet werden.

Kosten

Informationen: Kosten