Difference between revisions of "Acctek Fräse"

From Happylab
Jump to navigation Jump to search
 
(68 intermediate revisions by the same user not shown)
Line 1: Line 1:
 
[[Datei:China-Jinan-Acctek-Linear-Atc-CNC-3D-Sculpture-Router-Machine-Akm1325c.jpg|mini]]
 
[[Datei:China-Jinan-Acctek-Linear-Atc-CNC-3D-Sculpture-Router-Machine-Akm1325c.jpg|mini]]
  
==Tutorial Videos sind in Arbeit==
+
==Wichtige Informationen==
 +
 
 +
[https://prezi.com/p/pi5nutm6dibf/?present=1 Einschulungspräsentation AccTek]
  
 
Achtung:  
 
Achtung:  
* '''Die Werte für Vorschub und Drehzahl bitte nur aus dem Schnittdatenrechner entnehmen. Werte auf Vcarve stimmen nicht.'''
+
* '''Die Werte für Vorschub und Drehzahl bitte nur aus den von uns gestellten Schnittdatenrechnern entnehmen. Werte auf Vcarve stimmen nicht.'''
* Die Acctek darf nur für die Holz-Bearbeitung verwendet werden. Kein anderer Werkstoff darf dort eingelegt werden.  
+
* Die Acctek darf nur für die Holz-Bearbeitung verwendet werden. Anderer Werkstoff dürfen nur nach ausdrücklicher Zusage dort bearbeitet werden.
* Mit dem Programm "Schnittdatenrechner", auf dem PC bei der CNC Fräse, kann man sich die optimalen Fräs-Einstellungen berechnen lassen.  
+
* Mit dem Programm "Schnittdatenrechner", kann man sich die optimalen Fräs-Einstellungen berechnen lassen.
 
Programm zuhause installieren: https://webseite.sorotec.de/service/downloads/ -> Fräsparameter -> Schnittdatenrechner zur Installation auf dem PC
 
Programm zuhause installieren: https://webseite.sorotec.de/service/downloads/ -> Fräsparameter -> Schnittdatenrechner zur Installation auf dem PC
  
 
==Allgemeines==
 
==Allgemeines==
'''Verwendung nur nach Einschulung!''' (Termine werden noch bekannt gegeben)
+
'''Verwendung nur nach Einschulung!''' (Termine können hier gebucht werden: https://happylab.at/de_vie/workshops)
 
===Kosten===
 
===Kosten===
 
Informationen zur Acctek sind in Arbeit:
 
Informationen zur Acctek sind in Arbeit:
Line 48: Line 50:
 
* Holz
 
* Holz
  
== Drehzahl und Vorschubwerte für gängige Materialien ==
+
== Drehzahl und Vorschubwerte für gängige Materialien (AccTek) ==
 +
 
 +
[[Datei:AccTek Schnittdaten.jpg]]
 +
 
 +
Drehzahl und Vorschubwerte für '''selbst mitgebrachte''' Werkzeuge
  
* Mit dem Programm "Schnittdatenrechner", auf dem PC bei der CNC Fräse, kann man sich die optimalen Fräs-Einstellungen berechnen lassen.  
+
* Mit dem Programm "Schnittdatenrechner", kann man sich die optimalen Fräs-Einstellungen berechnen lassen.  
 
Programm zuhause installieren: https://webseite.sorotec.de/service/downloads/ -> Fräsparameter -> Schnittdatenrechner zur Installation auf dem PC
 
Programm zuhause installieren: https://webseite.sorotec.de/service/downloads/ -> Fräsparameter -> Schnittdatenrechner zur Installation auf dem PC
 +
 +
== Werkzeugnummer im Vcarve richtig eintragen ==
 +
'''Werkzeugnummer richtig vergeben:'''
 +
* T1= 4mm Fräser '''(Darf nicht verändert werden)''' Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 1
 +
* T2= 6mm Fräser '''(Darf nicht verändert werden)''' Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 2
 +
* T3= 8mm kurz Fräser '''(Darf nicht verändert werden)''' Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 3
 +
* T4= 6mm Radien Fräser '''(Darf nicht verändert werden)''' Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 4
 +
* T5= 90° V-Nutfräser '''(Darf nicht verändert werden)''' Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 5
 +
* T6= 60mm Planfräser '''(Darf nicht verändert werden)''' Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 6
 +
* '''T7'''= Darf vergeben werden / Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 7
 +
* '''T8''' = Darf vergeben werden / Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 8
  
 
==Ablauf: Maschine einschalten bis Job starten==
 
==Ablauf: Maschine einschalten bis Job starten==
 +
 +
'''CNC Einschalten:'''
 +
{{#ev:youtube|https://youtu.be/c0IPvd5exh8}}'''Checkliste:'''
 
* Sichtkontrolle  
 
* Sichtkontrolle  
 
* Gerät einschalten  
 
* Gerät einschalten  
* Gerät Homen. Home => X,Y,Z  
+
* Gerät Referenzieren: Home => X,Y,Z
* Werkzeug T1 einstellen.  
+
* Werkzeug wechseln, T1 einstellen. F2 aktivieren (Werkzeuge immer abmessen)
** T1 ist das Werkzeug mit dem man den Nullpunkt setzt.  
+
** T1 ist das Werkzeug mit dem man den Nullpunkt setzt.
 
** MDI Taste aktivieren => Monitor => MDI Input => T1 über das Bedienfeld rechts hineinschreiben. Mit F1 bestätigen.
 
** MDI Taste aktivieren => Monitor => MDI Input => T1 über das Bedienfeld rechts hineinschreiben. Mit F1 bestätigen.
** Jetzt auf die Taste Cycle/Start klicken.
+
** Jetzt auf die Taste Cycle/Start (Job Starten) klicken.
 
* Nach dem Wechsel auf T1 sollte das Gerät ganz hinten bei dem Werkzeugwechsler stehen bleiben. Jetzt hat man genug Platz um Opferplatte und Material zu positionieren.  
 
* Nach dem Wechsel auf T1 sollte das Gerät ganz hinten bei dem Werkzeugwechsler stehen bleiben. Jetzt hat man genug Platz um Opferplatte und Material zu positionieren.  
 
** Jetzt die Opferplatte und das Material einrichten und den Vakuumtisch am Bedienpult einschalten. (Drehschalter: VAKUUM PUMP)  
 
** Jetzt die Opferplatte und das Material einrichten und den Vakuumtisch am Bedienpult einschalten. (Drehschalter: VAKUUM PUMP)  
Line 68: Line 88:
 
* Der Vakuumtisch muss eingeschaltet sein um den Nullpunkt richtig setzen zu können. Sonst ist der Nullpunkt in “Z” Richtung zu hoch, da die Platte nicht flach aufliegt.  
 
* Der Vakuumtisch muss eingeschaltet sein um den Nullpunkt richtig setzen zu können. Sonst ist der Nullpunkt in “Z” Richtung zu hoch, da die Platte nicht flach aufliegt.  
 
* Im VCarve ist der Nullpunkt auf der linken unteren Ecke zu setzen.  
 
* Im VCarve ist der Nullpunkt auf der linken unteren Ecke zu setzen.  
* Mit dem JOG Knopf und den X,Y,Z Knöpfen am Bedienpult, kann man die Achsen schnell verfahren.  
+
* Mit dem JOG Knopf und den X,Y,Z Knöpfen am Bedienpult, kann man die Achsen schnell verfahren. (Achsen verfahren)
 
* Mit dem MPG Knopf, kann man das Handrad aktivieren und den Nullpunkt genau einstellen.  
 
* Mit dem MPG Knopf, kann man das Handrad aktivieren und den Nullpunkt genau einstellen.  
 
* Um den Fräser besser sehen zu können, kann man rechts die große F1 Taste neben dem Notausknopf drücken. Jetzt wird der Staubschutz nach oben gefahren.  
 
* Um den Fräser besser sehen zu können, kann man rechts die große F1 Taste neben dem Notausknopf drücken. Jetzt wird der Staubschutz nach oben gefahren.  
 
* Sobald man den Nullpunkt manuell erreicht hat mit dem Handrad:  
 
* Sobald man den Nullpunkt manuell erreicht hat mit dem Handrad:  
 
* Nullpunkt am Bedienfeld festlegen.  
 
* Nullpunkt am Bedienfeld festlegen.  
** Taste Offset/Settings = kleiner F3 Knopf =>
+
** Taste Offset/Settings = kleiner F3 Knopf über dem Bedienfeld.
** External:  
+
*** External:  
*** X = 0  
+
**** X = 0
*** Y = 0  
+
**** Y = 0
*** Z = 0  
+
**** Z = 0
** G54P:  
+
*** G54P:  
*** X = (kleine F1 Taste)  
+
**** X = (kleine F1 Taste)
*** Y = (kleine F1 Taste)  
+
**** Y = (kleine F1 Taste)
*** Z = (kleine F1 Taste)  
+
**** Z = (kleine F1 Taste)
 
* Job über USB Stick hineinladen. (Video)  
 
* Job über USB Stick hineinladen. (Video)  
* Absaugung mittels drehschalter starten. (DUST COLLECTOR Drehschalter)  
+
* Absaugung mittels Drehschalter starten. (DUST COLLECTOR Drehschalter)
* Job am Gerät starten.  
+
* Job am Gerät starten.
* Auto  
+
** Auto
* Cycle Start
+
** Cycle Start (Job starten)
 +
* Die Fräsgeschwindigkeit kann während dem Fräsen mit den Tasten x1, x10, x100, x1000 verlangsamt oder wieder schneller eingestellt werden.
 +
Den Nullpunkt kann man ganz einfach in den Offset-Einstellungen anpassen. "-z" = Man fährt tiefer ins Material. "+z" = Man fährt aus dem Material hinaus. (Nach oben).
 +
 
 +
== '''AccTek Bedienfeld''' ==
 +
[[Datei:Acctek Bedienfeld.jpg|mini|600x600px|alternativtext=|links]]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
  
==Job über USB-Stick starten==
 
  
 
==Material einspannen==
 
==Material einspannen==
 
Ein Tutorial-Video ist in Arbeit.  
 
  
 
Vorgehensweise:  
 
Vorgehensweise:  
  
 
* Maschinentisch mit Staubsauger säubern.  
 
* Maschinentisch mit Staubsauger säubern.  
* Es ist darauf zu achten, das die Gummi-Riemen richtig in den Vakuumtisch eingespannt werden. So dass man keinen Vakuumverlust hat und das Material richtig angesaugt wird.
+
* Immer eine von unseren Opferplatte unter das zu fräsende Material legen. Unsere Opferplatten sind 5mm stark.  
* Immer eine Opferplatte unter das zu fräsende Material legen.
+
* Das Material auf die Opferplatte legen und den Bereich der Opferplatte, mit Matten, abdecken, der nicht von dem Material bedeckt wird. (Vakuumverlust verhindern)
* Das Material auf die Opferplatte legen und den Bereich der Opferplatte, mit z.B. Folien, abdecken, der nicht von dem Material bedeckt wird. (Vakuumverlust verhindern)
 
 
* Der Vakuumtisch kann über das Bedienpult eingeschalten werden. Es können am Bedienpult bis zu 4 Bereich freigeschalten werden.
 
* Der Vakuumtisch kann über das Bedienpult eingeschalten werden. Es können am Bedienpult bis zu 4 Bereich freigeschalten werden.
 
* Nach dem Fräsen bitte nochmals Staubsaugen.
 
* Nach dem Fräsen bitte nochmals Staubsaugen.
  
==Material einspannen==
+
==Achsen verfahren==
 +
 
 +
{{#ev:youtube|https://youtu.be/5h-FHBbcHtE}}
  
Ein Tutorial-Video ist in Arbeit.
 
 
==Nullpunkt setzten==
 
==Nullpunkt setzten==
Ein Tutorial-Video ist in Arbeit. 
+
'''Zuerst auf das Werkzeug T1 wechseln, da der Nullpunkt nur mit diesem Werkzeug gesetzt werden kann.'''
 +
{{#ev:youtube|https://youtu.be/gsSvgFz7d7s}}
 +
'''Nullpunkt setzen: Ganz wichtig: Der Vakuumtisch muss eingeschaltet sein, damit der Nullpunkt richtig eingestellt werden kann.'''
 +
{{#ev:youtube|https://www.youtube.com/watch?v=xMDdNMn2--4}}
  
 
Der Nullpunkt kann im VCarve beliebig gesetzt werden. Wir empfehlen die linke untere Ecke. Diese ist am nächsten zum Maschinen-Nullpunkt und kann daher am schnellsten erreicht werden.  
 
Der Nullpunkt kann im VCarve beliebig gesetzt werden. Wir empfehlen die linke untere Ecke. Diese ist am nächsten zum Maschinen-Nullpunkt und kann daher am schnellsten erreicht werden.  
Line 113: Line 164:
 
Nullpunkt am Werkstück setzen.  
 
Nullpunkt am Werkstück setzen.  
 
* “Jog” Taste Drücken am Bedienpult
 
* “Jog” Taste Drücken am Bedienpult
* Jetzt kann man mit den blauen Pfeiltasten die Maschinen verfahren
+
* Jetzt kann man mit den grauen Pfeiltasten die Maschinen verfahren
  
 
* Mit den Pfeiltasten zum gewünschten Nullpunkt hinfahren und dann auf das Handrad wechseln.  
 
* Mit den Pfeiltasten zum gewünschten Nullpunkt hinfahren und dann auf das Handrad wechseln.  
Line 119: Line 170:
 
* Vakuumtisch einschalten sonst stimmt Z = 0 nicht ganz.  
 
* Vakuumtisch einschalten sonst stimmt Z = 0 nicht ganz.  
 
* Mit dem Fräser bis zum gewünschten Nullpunkt hinfahren und Maschine dort stehen lassen.  
 
* Mit dem Fräser bis zum gewünschten Nullpunkt hinfahren und Maschine dort stehen lassen.  
Am Bedienfeld:  
+
Menü über dem Bedienfeld:  
 
* Offset/Setting  
 
* Offset/Setting  
 
* Mit den Braunen Pfeil-Tasten in den Settings navigieren  
 
* Mit den Braunen Pfeil-Tasten in den Settings navigieren  
Line 135: Line 186:
  
 
==G-Code in die CNC laden==
 
==G-Code in die CNC laden==
Ein Tutorial-Video ist in Arbeit.
+
{{#ev:youtube|https://youtu.be/ahof_lnu_bU}}
 +
 
 +
'''File Laden:'''
 +
Sollte etwas nicht funktionieren, kann man mit der kleine Pfeiltaste ganz links am Bedienpult immer wieder zurück aus den Menüs.
 +
 
 +
*USB Stick anstecken
 +
*Programm (F2)
 +
*File Manager (F4)
 +
*File Transfer (F4)
 +
*File Import (F1)
 +
*USB Oder Netzwerk:
 +
*Device Select (F5)
 +
*USB Stick oder Netzwerk mit dem Bedienfeld rechts auswählen und mit Enter bestätigen.
 +
*Gcode mit den Pfeiltasten aussuchen
 +
*Select (F2)
 +
*Copy (F1)
 +
*Bestätigen (F1)
 +
*Zurück mit der Pfeiltaste ganz links
 +
*Nochmals zurück mit der Pfeiltaste ganz links
 +
*Gcode jetzt aus der grünen Liste suchen und mit den Pfeiltasten auswählen
 +
*Execute (F5)
 +
*Simulation Switch (F2) Man bekommt eine Vorschau von dem File angezeigt
 +
 
 +
==Job und Spindel stoppen. (Job Pausieren)==
 +
 
 +
Zuerst den Job Stoppen und dann die Spindel stoppen.
 +
Wenn man wieder starten möchte, unbedingt zuerst die Spindel wieder einschalten und dann erst den Job wieder starten.
 +
 
 +
 
 +
[[Datei:Job und Spindel stoppen.jpg|zentriert|mini|Zuerst den Job Stoppen und dann die Spindel stoppen. ]]
  
 
==Welchen Postprozessor verwenden?==
 
==Welchen Postprozessor verwenden?==
 
* Acctek Happylab(mm)(*.nc)
 
* Acctek Happylab(mm)(*.nc)
 +
[[Datei:PP auswählen.jpg|mini|alternativtext=|links]]
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
==Tool Nr. 6 Planfräser 60mm==
 +
[[Datei:Rampe Bild.jpg|mini|alternativtext=|links]]
 +
 +
 +
 +
'''Wenn man den Fräser Nr. 6 verwenden möchte, muss man unbedingt die Rampe (Siehe Bild) aktivieren.'''
 +
 +
'''Dieser Fräser kann NICHT gerade ins Material fahren sondern muss über eine Rampe zugefahren werden. <br />'''
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
  
 
==Programme==
 
==Programme==

Latest revision as of 13:56, 19 January 2022

China-Jinan-Acctek-Linear-Atc-CNC-3D-Sculpture-Router-Machine-Akm1325c.jpg

Wichtige Informationen

Einschulungspräsentation AccTek

Achtung:

  • Die Werte für Vorschub und Drehzahl bitte nur aus den von uns gestellten Schnittdatenrechnern entnehmen. Werte auf Vcarve stimmen nicht.
  • Die Acctek darf nur für die Holz-Bearbeitung verwendet werden. Anderer Werkstoff dürfen nur nach ausdrücklicher Zusage dort bearbeitet werden.
  • Mit dem Programm "Schnittdatenrechner", kann man sich die optimalen Fräs-Einstellungen berechnen lassen.

Programm zuhause installieren: https://webseite.sorotec.de/service/downloads/ -> Fräsparameter -> Schnittdatenrechner zur Installation auf dem PC

Allgemeines

Verwendung nur nach Einschulung! (Termine können hier gebucht werden: https://happylab.at/de_vie/workshops)

Kosten

Informationen zur Acctek sind in Arbeit: Kosten

Technische Daten

  • Modellbezeichnung: ACCTEK AKM1325C
  • Typ: Portalfräse
  • Verfahrwege: X = 1300 mm, Y = 2500 mm, Z = 250 mm
  • Werkzeugwechsel: automatisch (8-Fach)
  • Vakuumtisch

Fräser

Welchen Fräser für welches Material?

Im Fabstore gibt es Fräser (Einschneider, Zweischneider und diamantverzahnt) in verschiedenen Durchmessern, Gravierstichel sowie Radienfräser.

Anwendungsgebiete für Einschneider

  • Konturen mit sehr hohen Qualitätsanforderungen
  • Da lediglich nur eine Schneide, viel Platz für Spanabfuhr
  • Sehr gut für weiche Materialien
  • Kunststoffe
  • PE, Teflon, Plexiglass, Styrodur
  • Weiche Aluminiumsorten

Anwendungsgebiete für Zweischneider

  • Universell Einsetzbar
  • Härteres Aluminium
  • Härtere Kunstoffe
  • Holzwerkstoffe

Anwendungsgebiete für diamantverzahnte Fräser

  • GFK
  • CFK
  • Leiterplatten und Verbundwerkstoffe
  • Holz

Drehzahl und Vorschubwerte für gängige Materialien (AccTek)

AccTek Schnittdaten.jpg

Drehzahl und Vorschubwerte für selbst mitgebrachte Werkzeuge

  • Mit dem Programm "Schnittdatenrechner", kann man sich die optimalen Fräs-Einstellungen berechnen lassen.

Programm zuhause installieren: https://webseite.sorotec.de/service/downloads/ -> Fräsparameter -> Schnittdatenrechner zur Installation auf dem PC

Werkzeugnummer im Vcarve richtig eintragen

Werkzeugnummer richtig vergeben:

  • T1= 4mm Fräser (Darf nicht verändert werden) Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 1
  • T2= 6mm Fräser (Darf nicht verändert werden) Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 2
  • T3= 8mm kurz Fräser (Darf nicht verändert werden) Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 3
  • T4= 6mm Radien Fräser (Darf nicht verändert werden) Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 4
  • T5= 90° V-Nutfräser (Darf nicht verändert werden) Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 5
  • T6= 60mm Planfräser (Darf nicht verändert werden) Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 6
  • T7= Darf vergeben werden / Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 7
  • T8 = Darf vergeben werden / Im Vcarve unter Werkzeugnummer: 8

Ablauf: Maschine einschalten bis Job starten

CNC Einschalten:

Checkliste:

  • Sichtkontrolle
  • Gerät einschalten
  • Gerät Referenzieren: Home => X,Y,Z
  • Werkzeug wechseln, T1 einstellen. F2 aktivieren (Werkzeuge immer abmessen)
    • T1 ist das Werkzeug mit dem man den Nullpunkt setzt.
    • MDI Taste aktivieren => Monitor => MDI Input => T1 über das Bedienfeld rechts hineinschreiben. Mit F1 bestätigen.
    • Jetzt auf die Taste Cycle/Start (Job Starten) klicken.
  • Nach dem Wechsel auf T1 sollte das Gerät ganz hinten bei dem Werkzeugwechsler stehen bleiben. Jetzt hat man genug Platz um Opferplatte und Material zu positionieren.
    • Jetzt die Opferplatte und das Material einrichten und den Vakuumtisch am Bedienpult einschalten. (Drehschalter: VAKUUM PUMP)
    • Mit den 4 Einstellschaltern einstellen, welchen Bereich man ansaugen möchte.
    • (ON / OFF Drehschalter unter dem Fabman)
  • Jetzt mit der Hand kontrollieren ob das Material nicht verrutscht und gut eingespannt ist.
  • Der Vakuumtisch muss eingeschaltet sein um den Nullpunkt richtig setzen zu können. Sonst ist der Nullpunkt in “Z” Richtung zu hoch, da die Platte nicht flach aufliegt.
  • Im VCarve ist der Nullpunkt auf der linken unteren Ecke zu setzen.
  • Mit dem JOG Knopf und den X,Y,Z Knöpfen am Bedienpult, kann man die Achsen schnell verfahren. (Achsen verfahren)
  • Mit dem MPG Knopf, kann man das Handrad aktivieren und den Nullpunkt genau einstellen.
  • Um den Fräser besser sehen zu können, kann man rechts die große F1 Taste neben dem Notausknopf drücken. Jetzt wird der Staubschutz nach oben gefahren.
  • Sobald man den Nullpunkt manuell erreicht hat mit dem Handrad:
  • Nullpunkt am Bedienfeld festlegen.
    • Taste Offset/Settings = kleiner F3 Knopf über dem Bedienfeld.
      • External:
        • X = 0
        • Y = 0
        • Z = 0
      • G54P:
        • X = (kleine F1 Taste)
        • Y = (kleine F1 Taste)
        • Z = (kleine F1 Taste)
  • Job über USB Stick hineinladen. (Video)
  • Absaugung mittels Drehschalter starten. (DUST COLLECTOR Drehschalter)
  • Job am Gerät starten.
    • Auto
    • Cycle Start (Job starten)
  • Die Fräsgeschwindigkeit kann während dem Fräsen mit den Tasten x1, x10, x100, x1000 verlangsamt oder wieder schneller eingestellt werden.

Den Nullpunkt kann man ganz einfach in den Offset-Einstellungen anpassen. "-z" = Man fährt tiefer ins Material. "+z" = Man fährt aus dem Material hinaus. (Nach oben).

AccTek Bedienfeld















Material einspannen

Vorgehensweise:

  • Maschinentisch mit Staubsauger säubern.
  • Immer eine von unseren Opferplatte unter das zu fräsende Material legen. Unsere Opferplatten sind 5mm stark.
  • Das Material auf die Opferplatte legen und den Bereich der Opferplatte, mit Matten, abdecken, der nicht von dem Material bedeckt wird. (Vakuumverlust verhindern)
  • Der Vakuumtisch kann über das Bedienpult eingeschalten werden. Es können am Bedienpult bis zu 4 Bereich freigeschalten werden.
  • Nach dem Fräsen bitte nochmals Staubsaugen.

Achsen verfahren

Nullpunkt setzten

Zuerst auf das Werkzeug T1 wechseln, da der Nullpunkt nur mit diesem Werkzeug gesetzt werden kann.

Nullpunkt setzen: Ganz wichtig: Der Vakuumtisch muss eingeschaltet sein, damit der Nullpunkt richtig eingestellt werden kann.

Der Nullpunkt kann im VCarve beliebig gesetzt werden. Wir empfehlen die linke untere Ecke. Diese ist am nächsten zum Maschinen-Nullpunkt und kann daher am schnellsten erreicht werden.

Nullpunkt am Werkstück setzen.

  • “Jog” Taste Drücken am Bedienpult
  • Jetzt kann man mit den grauen Pfeiltasten die Maschinen verfahren
  • Mit den Pfeiltasten zum gewünschten Nullpunkt hinfahren und dann auf das Handrad wechseln.
  • MPG Taste am Bedienpult ist für das Handrad.
  • Vakuumtisch einschalten sonst stimmt Z = 0 nicht ganz.
  • Mit dem Fräser bis zum gewünschten Nullpunkt hinfahren und Maschine dort stehen lassen.

Menü über dem Bedienfeld:

  • Offset/Setting
  • Mit den Braunen Pfeil-Tasten in den Settings navigieren
  • Erste Zeile: External Shift:
    • x= 0
    • y= 0
    • z= 0
  • Zweite Zeile: G54P1(G54)
    • x = (F1) Achse wird auf aktuelle Position eingestellt.
    • y = (F1) Achse wird auf aktuelle Position eingestellt.
    • z = (F1) Achse wird auf aktuelle Position eingestellt.
  • Abschließen am Bedienpult wieder den JOG Knopf drücken und mit den blauen Pfeiltasten aus der Gefahrenzone heraus fahren.

G-Code in die CNC laden

File Laden: Sollte etwas nicht funktionieren, kann man mit der kleine Pfeiltaste ganz links am Bedienpult immer wieder zurück aus den Menüs.

  • USB Stick anstecken
  • Programm (F2)
  • File Manager (F4)
  • File Transfer (F4)
  • File Import (F1)
  • USB Oder Netzwerk:
  • Device Select (F5)
  • USB Stick oder Netzwerk mit dem Bedienfeld rechts auswählen und mit Enter bestätigen.
  • Gcode mit den Pfeiltasten aussuchen
  • Select (F2)
  • Copy (F1)
  • Bestätigen (F1)
  • Zurück mit der Pfeiltaste ganz links
  • Nochmals zurück mit der Pfeiltaste ganz links
  • Gcode jetzt aus der grünen Liste suchen und mit den Pfeiltasten auswählen
  • Execute (F5)
  • Simulation Switch (F2) Man bekommt eine Vorschau von dem File angezeigt

Job und Spindel stoppen. (Job Pausieren)

Zuerst den Job Stoppen und dann die Spindel stoppen. Wenn man wieder starten möchte, unbedingt zuerst die Spindel wieder einschalten und dann erst den Job wieder starten.


Zuerst den Job Stoppen und dann die Spindel stoppen.

Welchen Postprozessor verwenden?

  • Acctek Happylab(mm)(*.nc)




























Tool Nr. 6 Planfräser 60mm


Wenn man den Fräser Nr. 6 verwenden möchte, muss man unbedingt die Rampe (Siehe Bild) aktivieren.

Dieser Fräser kann NICHT gerade ins Material fahren sondern muss über eine Rampe zugefahren werden.



































Programme

CAD/CAM

Makerspace IDs:
Wien: DD406-7B1B4-DE684-0D5E0-1B335-56908-D70F7

  • Vectric VCarve Pro Versionen
    • Programm zur Erstellung von Pfaden zum 2,5D und 3D Fräsen. Importierbare Formate sind vektorbasierte 2D Dateien (z.B. DXF, EPS, DWG, Ai, PDF, SVG, SKP,..) und 3D Modelle (STL, 3DM, SKP, 3DS, DXF, OBJ,...).
    • Im Happylab gibt es die Makerspace Edition von Vcarve Pro. Diese hat den Vorteil, dass die Dateien in der Probeversion vorbereitet werden können. Man muss bei der Probeversion unter Help - about VCarve die entsprechende Makerspace ID angeben. Dann kann die in der Probeversion erstellte Datei in dem entsprechenden Happylab mit der Vollversion geöffnet und der G-Code exportiert werden.
      • Makerspace ID Wien: DD406-7B1B4-DE684-0D5E0-1B335-56908-D70F7
Filezip.gif Werkzeugdatenbank_Vectric_VCarve.zip (28KB)
Werkzeugdatenbank für VCarve Pro
Filezip.gif Happylab_fusion360_tools_lib.zip (1KB)
Werkzeugdatenbank für Fusion360

VCarve Erklärvideos